Der Blitz in Westeuropa* anhand einiger Zahlen
Foudre XD

Im Durchschnitt kommt es in Europa an 350 Tagen pro Jahr zu Blitzeinschlägen. Mit anderen Worten: Jeden Tag schlägt irgendwo in Europa mindestens ein Blitz ein.
 
August ist nach wie vor in Westeuropa der Monat mit den meisten Blitzeinschlägen. 

Die Entwicklung der Wolke-Boden-Blitze pro Jahr in Westeuropa
Über die letzten zehn Jahre war 2018 das Jahr mit den meisten Blitzeinschlägen in Westeuropa. In unserem gesamten europäischen Ortungsnetz wurden mehr als drei Millionen Wolke-Boden-Blitze und 353 Gewittertage verzeichnet.
evolution europe

Foudre Xavier Delorme

Italien, die Schweiz und Frankreich sind die drei Länder, die über die letzten zehn Jahre die größte Blitzdichte zu verzeichnen haben in Westeuropa.  
 
Die drei Monate August, Mai und Juli 2018 gehören zu den fünf Monaten, in denen innerhalb der letzten zehn Jahre in Westeuropa die meisten Blitze eingeschlagen haben. 
So wurden im August in Westeuropa 760.000 Wolke-Boden-Blitze verzeichnet, mit anderen Worten genauso viel wie im Rekordjahr 2018 in Frankreich.  
 
Über das letzte Jahrzehnt gesehen hat Westeuropa 2018 auch zwei Rekordtage zu verzeichnen: den 9. August, mit fast 84.000 Wolke-Boden-Blitzen, und den 27. Mai, mit über 76.700 Wolke-Boden-Blitzen

Blitzeinschlagsbilanzen
Bilan europe

Zweimal jährlich erstellt Météorage einen Blitzeinschlagsbericht für Europa (Jahres- und Halbjahresbericht).


Sie möchten den Blitzeinschlagsbericht des laufenden Jahres oder der vergangenen Jahre kostenlos einsehen? 

 

KLICKEN SIE BITTE HIER

*Westeuropa umfasst gegenwärtig die folgenden Länder:  Frankreich, Spanien, Vereinigtes Königreich, Portugal, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Irland, Deutschland, Dänemark, Schweiz, Italien